Benötigt wird unbedingt ein guter Kopfhörer mit einem möglichst linearen Frequenzgang. Die Soundkarte sollte auf höchser Lautstärke eingestellt sein. Die Frequenzen kann man im Diagramm durch anklicken oder aus der Liste links oben auswählen.
Durch anklicken einer der sechs Tasten wird ein Ton mit der ausgewählten Frequenz erzeugt. Beim ersten Mal sollte man jedoch eine der rechten vier nehmen, weil mit 0 db gestartet wird (Ton am lautesten).
Ist der Ton gut hörbar, wird er durch eine der vier rechten Tasten um den Betrag leiser, der darauf steht. Ist der Ton nicht mehr zu hören, muss eine der beiden linken Tasten solange gedrückt werden, bis er gerade eben wieder wahrgenommen werden kann. Die obere Reihe (rot) ist für das linke, die untere für das rechte Ohr. Es wird für die nächste Messung immer erst einmal der Pegel der vorherigen angewandt.
Der Ton wird so erzeugt, dass er an- und dann wieder abschwillt, und nur kurz zu hören ist, um das Ohr bei hoher Lautstärke zu schonen.
In den Textfeldern wird angezeigt, wie hoch die Dämpung des Tones ist (1 = 0 db, 0.5 = -3 db, 0,25 = -6 db usw).
Frequenzauswahl
Frequenz:
Links:
Rechts:
Frequenz: Dämpfung: